Autovermietung in Afrika

afrikaAfrika, der Schwarze Kontinent, hat schon immer gerade Europäer in seinen Bann gezogen. In der Tat bietet dieser Erdteil Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, welche einzigartig auf der Welt sind.
Doch ist es nur mehr als empfehlenswert diesen Kontinent mit einem Mietwagen zu erkunden, da die Entfernungen zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten oft relativ groß sind. Dabei wurde in den letzten Jahren in fast allen Ländern dank der dort ansässigen Autovermietungen großzügig Abhilfe geschaffen. Neben einheimischen Vermietern sind wenigstens an den Flughäfen auch namhafte europäische oder amerikanische Anbieter vertreten.

Angebot

Diese bieten dem Touristen meist ein erstaunlich breitgefächertes Angebot an Automobilen an, welche oft auf den individuellen Bedarf abgestimmt sind. So werden in Nordafrika zumeist Geländewägen vermietet, da andere Autos für Touren in die Wüste nahezu ungeeignet sind. Das betrifft auch genauso Ostafrika, Südafrika, Zentral- und Westafrika, sofern das Ziel entweder in einem Wüstengebiet, einem Nationalpark in der Savanne oder im Regenwald liegt. Benötigt man einen Mietwagen allerdings nur um innerhalb einer Metropole oder um in eine andere Großstadt des jeweiligen Landes zu fahren, so bieten die Autovermietungen auch oft herkömmliche Pkw an. Dabei reicht die Palette vom Kleinwagen über die elegante deutsche Luxuslimousine bis zum Van.

Empfehlungen

Es lohnt sich in jedem Falle immer den Besitzern einer Autovermietung zu sagen, welches Ziel denn angesteuert wird. Ein bulliger Jeep hat beispielsweise in dem Verkehrsgewühl von Lagos (Nigeria) relativ wenig Sinn, während aber ein japanischer Kleinwagen für Ausflüge in die Regenwälder des Kongo auch nicht wirklich geeignet ist!

Bevor man jedoch mit einem Mietwagen Afrika erkundet, sollte man sich entsprechende Erkundigungen über das Bestimmungsland einholen. Dies betrifft vor allem Verkehrsregeln. So herrscht zum Beispiel in Südafrika Linksverkehr, was gerade für Europäer und Amerikaner (mit Ausnahme von Briten und Iren) gewöhnungsbedürftig ist. Auch sollte man sich über die übrigen Verkehrsregeln, aber auch andere Sitten des Landes Erkundigungen einholen. Dies ist bereits zu Hause via Internet problemlos möglich.