Leihwagen

Der Leihwagen ist ein Fahrzeug, das kann ein PKW, ein Transporter, oder auch ein LKW sein. Dieses Fahrzeug wird in der Regel von einer Leihwagenfirma gegen Gebühr verliehen. Der Preis richtet sich nach den Richtlinien des Verleihers, wobei bestimmte Mietwagenklassifizierungen eine Rolle spielen.

Leihwagen unterliegen besonderen gesetzlichen Bestimmungen. Sie müssen dem Einsatzzweck entsprechend ausreichend versichert werden. Die Versicherungsprämien liegen oft höher als bei normalen vergleichbaren Fahrzeugen. Das ist durch den laufenden Fahrerwechsel bedingt. Der Leihwagen unterliegt auch einer stärkeren technischen Überwachung. In der Regel werden die Wartungsintervalle halbiert. Der Leihwagen muss damit zum Beispiel alle 12 Monate zum TÜV. In der Zulassung muss vermerkt sein, dass es ein Leihwagen ist. Er wird direkt als Selbstfahrervermietfahrzeug zugelassen.

Verpflichtungen

Der Vermieter eines Leihwagens ist verpflichtet, genaue Aufzeichnungen zu führen, wo jederzeit beweisbar nachvollziehbar ist, wer an dem betreffenden Tag zu jeder Zeit mit dem Fahrzeug gefahren ist. Der Leihwagen kann tageweise, oder auch für einen längeren Zeitraum ausgeliehen werden.

Sehr beliebt sind im Urlaub Leihwagen für einige Tage, oder den gesamten Urlaub geworden. Der individuell gestaltete Urlaub ist damit gut planbar.

Mietwagen im Ausland

Wer einen Leihwagen im Ausland mieten möchte, der sollte das schon von Deutschland aus bei einem deutschen Verleiher, oder einem Kooperationspartner tun. Damit gilt für die Verleihung deutsches Recht. Wichtig sind auch die abgeschlossenen Versicherungen. Haftpflicht (mind. 2 Mill), sowie Vollkasko- und Diebstahlversicherung ohne Selbstbeteiligung sind sinnvoll.

Für den Leihwagen muss im Regelfall eine Kaution hinterlegt werden. Anerkannt wird auch eine Kreditkarte.

Zum Mietwagen-Glossar
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z