Nachttresor und Nachtschalter

Ein Nachttresor ermöglicht die Rückgabe des Leihwagens außerhalb der Öffnungszeiten der Autovermietung. Wenn der Mieter das Fahrzeug nach der abendlichen Schließung zurückgibt, berechnen die meisten Gesellschaften jedoch den der Rückgabe folgenden Tag noch als Mietzeit, sofern sie nicht im Einzelfall oder im Rahmen eines Sonderangebotes eine abweichende Vereinbarung mit dem Entleiher getroffen haben. In den Nachttresor lässt sich selbstverständlich nur der Schlüssel einwerfen, den Wagen stellt der Mieter hingegen auf dem Parkplatz der Vermietungsgesellschaft ab. Der Mieter erfährt bei der Nutzung der Rückgabemöglichkeit des Mietautos außerhalb der Geschäftszeit des Vermietungsbüros jedoch nicht, ob der Vermieter den Zustand des Fahrzeuges beanstandet, sodass er möglicherweise Reinigungskosten zu tragen hat. Zudem besteht das geringe Risiko, dass der Wagen auf dem Parkplatz der Vermietungsgesellschaft beschädigt wird. Eine für den Kunden vorteilhafte Alternative zur Rückgabe des Wagenschlüssels über einen Tresor stellt ein rund um die Uhr besetzter Nachtschalter dar. Diesen Service können Autovermietungen jedoch nur in großen Städten oder im Rahmen der Kooperation mit einer rund um die Uhr geöffneten Tankstelle anbieten. Wenn der Mitarbeiter an einem besetzten Nachtschalter den Fahrzeugschlüssel des Leihwagens entgegennimmt, gilt der Zeitpunkt der Schlüsselübergabe zugleich als Mietende.

Zum Mietwagen-Glossar
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z