Verspätete Fahrzeugrückgabe

Eine verspätete Fahrzeugrückgabe kostet zusätzliche Gebühren. Im Extremfall ist sie zudem für den Nachfolgemieter ärgerlich, wenn die Autovermietung ihren Fahrzeugbedarf knapp kalkuliert hat und über kein passendes Reservefahrzeug verfügt. Das kommt allerdings eher selten vor, da die Vermietungsgesellschaften üblicherweise auf ausreichend Pufferzeit zwischen zwei Vermietungen desselben Wagens achten. Dennoch erschwert eine verspätete Wagenrückgabe die Arbeitsabläufe in der Verleihstation.

Berechnung der Zusatzgebühren

Die Berechnung einer Strafgebühr für die verspätete Rückgabe eines Mietwagens lässt sich in den meisten Fällen leicht umgehen. Sobald der Mieter bemerkt, dass er den vereinbarten Zeitpunkt für die Wagenrückgabe nicht einhalten kann, ruft er bei der Servicerufnummer seiner Vermietungsgesellschaft an und vereinbart telefonisch eine Verlängerung der Mietdauer. Für diese muss er nur den normalen Mietpreis bezahlen. Dieser Betrag ist günstiger als die Gebühr für die nicht mit der Vermietungsgesellschaft abgesprochene spätere Rückgabe des Leihwagens. Das Risiko einer verspäteten Rückgabe des Mietautos lässt sich naturgemäß wirksam minimieren, wenn für die Rückfahrt zur Autovermietung ausreichend Reservezeit eingerechnet wird und der Mieter die Verkehrsnachrichten wegen möglicher Staus abhört, was allerdings Grundkenntnisse der Landessprache erfordert.

Zum Mietwagen-Glossar
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z