Voucher

Bei der Mietwagenbuchung über ein Reisebüro oder die Webseite eines Vermittlers erhält der Kunde einen üblicherweise als Voucher bezeichneten Gutschein. Dieses Dokument legt er gemeinsam mit seinem Führerschein und dem Personalausweis in der Autovermietung vor, wenn er dort seinen Leihwagen abholt. Der Gutschein dient als Buchungsbestätigung und zugleich als Zahlungsnachweis. Aus diesem Grund muss der Schein unbedingt in den Urlaub mitgenommen werden, bei einer über das Internet vorgenommenen Buchung ist bei Bedarf auch ein erneuter Ausdruck der Buchungs- und Zahlungsbestätigung möglich. Die Buchung des Mietwagens über einen von der Autovermietung unabhängigen Anbieter ist oft günstiger als das direkte Buchen bei der Vermietungsgesellschaft.

Zusatzleistungen

Auf dem Voucher befinden sich Abkürzungen, welche die kompletten Daten angeben. Der Kunde muss die Angaben auf seinem Gutschein unbedingt prüfen und eventuelle Unstimmigkeiten sofort reklamieren. Falls er zunächst nicht gebuchte Leistungen doch in Anspruch nehmen möchte, kann er diese bei der Entgegennahme des Wagens an der Vermietungsstation nachträglich buchen und dort direkt bezahlen. Günstiger ist in den meisten Fällen die direkte Angabe aller gewünschter Extras bei der Buchung.

Zum Mietwagen-Glossar
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z