Mietwagen in Amerika

amerikaWer Amerika mit seinen herrlichen Nationalparks, den eindrucksvollen Städten, attraktiven Küsten sowie riesigen Gebirgen, Prärien und Wüsten erkunden will, tut dieses am besten mit einem Mietwagen.

Sehenswürdigkeiten

Ein möglicher Ausgangspunkt an der Ostküste ist New York, die größte Stadt der USA. New York verfügt über hunderte von Museen, Galerien und Theatern und ist das künstlerische und kulturelle Zentrum der Ostküste Amerikas.

In Orlando, Florida befindet sich mit den Universal Studios das größte Filmstudio, das nicht in Hollywood steht. Ebenfalls in Orlando ist das Walt Disney World Resort, ein Freizeitpark mit verschiedenen Themenparks. Wunderschön sind auch die Städte im Westen des Landes, wie Los Angeles, San Francisco oder Las Vegas. Los Angeles ist weltberühmt durch die in Hollywood ansässige Filmindustrie, Las Vegas ist bekannt für seine vielen Casinos und Hochzeitskapellen.

In Amerika gibt es rund 60 Nationalparks auf einer Fläche von 210.000 km². Der überwiegende Teil davon befindet sich im Westen. Gesehen haben sollte man auch den Grand Canyon in Arizona, eine bis zu 1.800 m tiefe Schlucht, die sich auf einer Länge von 450 km erstreckt.

Wer in den USA einen Wagen mieten möchte, muss mindestens 21 Jahre alt sein. Außerdem sollte der Fahrer schon seit mindestens einem Jahr eine gültige Fahrerlaubnis besitzen. Für Fahrer die noch keine 25 Jahre alt sind, kann eine Jungfahrergebühr fällig werden. Grundsätzlich ist ein internationaler Führerschein zu empfehlen.

Informationen zum Mietwagen

Vor Fahrtantritt ist der Wagen auf eventuelle Schäden wie Kratzer oder ähnliches zu inspizieren. Schäden sind vorsichtshalber schriftlich festzuhalten. Die Kautionshinterlegung kann durch eine Kreditkarte oder manchmal auch in bar erfolgen. Die gültige Kreditkarte muss auf den Hauptfahrer ausgestellt sein.

Die Höchstgeschwindigkeiten betragen in den USA in geschlossen Ortschaften 56 km/h, außerhalb von Ortschaften 89 km/h und auf den Interstate Highways zwischen 89 km/h und 129 km/h. In Amerika gilt Alkoholverbot. Schulbusse, deren Warnblinkanlage eingeschaltet ist, darf man nicht überholen.

Besonders bei Unfällen mit Personenschäden fallen die Mindestdeckungssummen der Haftpflichtversicherungen in den verschiedenen Bundesstaaten oft sehr gering aus. Deshalb empfiehlt sich der Abschluss einer Zusatzhaftpflichtversicherung, der EP/SLI-Versicherung mit einer Deckungssumme von 1 Million US-Dollar. Im Preis für den Wagen ist die Kaskoversicherung (CDW/LDW) in der Regel enthalten. Im Schadenfall wird ein Selbstbehalt fällig. Preiswerte Mietwagen gibt es an den Flughäfen, in Los Angeles auch am Bahnhof und in West Hollywood.