Mietwagen in Japan

japanIn Japan herrscht Linksverkehr. Nach einer langen Flugreise von Deutschland aus und der dazugehörigen Zeitumstellung von mehreren Stunden müssen sich Autofahrer gut überlegen, ob sie den Verkehrsbedingungen im Land der aufgehenden Sonne wirklich gewachsen sind. Denn zum Linksverkehr, der einige Aufmerksamkeit benötigt, kommt auch noch die Beschilderung der Straßen und Hinweisschilder, die zum größten Teil in japanischen Buchstaben sind. Damit sind sie außer für diejenigen, die Japanisch gelernt haben, nicht zu entziffern. In Tokio und den anderen Städten ist mit dichtem und lebendigem Verkehr zu rechnen. Die Straßen sind oft sehr schmal und auch das sollte vor dem Buchen eines Mietwagens in Japan überlegt sein. Schmale Autos bieten sich also an, wenn es ein Mietwagen werden soll.

Buchungs- und Preisinformationen

Gebucht werden können die Mietwagen von Deutschland aus. An Flughäfen und in Städten können sie abgeholt werden. Optimal sind Buchungen mit All-Inclusive-Preisen, da die Preise kalkulierbarer sind und der sicher in Japan notwendige Reiseschutz enthalten ist. Die Preise für eine Woche Buchung eines Mietwagens beginnen bei ca. 480,- Euro und steigen mit gehobener Mittelklasse bis zu 1300,- Euro an.

In Japan muss bei der Buchung eines Mietwagens bedacht werden, dass viele Schnellstraßen mautpflichtige Straßen sind und Extragebühren erhoben werden. Die Benzinpreise in Japan sind erheblich und in den Städten einen Parkplatz zu finden ist schwierig und sehr kostenintensiv. Auf Autobahnen gibt es die Geschwindigkeitsbeschränkung von 100 km/h, auf Landstraßen darf 60 km/h und in den Städten nur 40 km/h gefahren werden.

Übersetzung des Führerscheins

Wer in Japan Auto fahren will, benötigt zum deutschen Führerschein auch eine von der Botschaft in Tokio oder dem Generalkonsulat in Osaka/Kobe bestätigte japanische Übersetzung. Die Übersetzung kann auch von der Japan Automobil Federation, dem japanischen ADAC mit der Bezeichnung JAF, angefertigt sein. In der Botschaft kann diese Übersetzung morgens sofort gegen eine Gebühr von 30,- Euro (in japanischen Yen) ausgehändigt werden.